Planung u. Bau v. Gasleitungen zw. Hauptabsperr- und Gasverbrauchseinrichtung nach TRGI

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 2.131,00 €

Unterricht

14.09.2022 - 30.09.2022
Mo-Do 08:00-16:15, Fr 08:00-13:00
Vollzeit
Lehrgangsdauer 104 Std.

Lehrgangsort
Simmerlingweg 4 und 15
94036 Passau
Bildungszentrum Passau-Auerbach
Ansprechpartner/in
Gabi Dorfner
Tel. 0941 7965-112
gabi.dorfner--at--hwkno.de
Öffnungszeiten

Unsere Bildungszentren sind jeweils von Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr und am Freitag von 7:30 Uhr bis 13:00 Uhr besetzt.

Unverbindliche Anfrage

Angebotsnummer 3218912-0

Themeninhalte:
- Allgemeine Grundlagen
- Leitungsanlagen
- Rohrweitenbestimmung
- Aufstellung von Gasgeräten
- Abgasanlagen
- Inbetriebnahme von Gasanlagen
- Gasanschluss
- Aufbau und Arbeitsweise von verschiedenen Gasgeräten
- Technische Regeln der Gasinstallation (Erdgas- u. Flüssiggas)
- Unfallverhütung
- Prüfen von Leitungsanlagen
- Verlegung von Gasleitungen
- TRGI und TRF

Fertigkeitsvermittlung (Praxis):
- Prüfung und Inbetriebnahme von Leitungsanlagen
- Inbetriebnahme von Durchlauferhitzer und Kombiwasserheizer
- Einstellung der Wärmebelastung
- Erkennen und Beseitigung von Gasgerätestörungen
- Funktionsprüfung der Abgasführung

Ziel

ZHB-/Kachelofenbau-Meister

Information

Teilnahmevoraussetzung: Installateur und Heizungsbaumeister, Staatlich geprüfte Techniker der Versorgungstechnik SHK, Elektromeister, Gesellen im SHK Bereich Geprüft werden folgende Antragsteller, denen der Nachweis der fachlichen Befähigung fehlt: - Installateur- und Heizungsbauermeister ohne den Nachweis von mindestens 50 Punkten im Prüfungsfach Sicherheits- und Instandhaltungstechnik (§ 6 Abs. 2 Nr. 1 der Installateur- und Heizungsbauer MstrV). - Staatlich geprüfte Techniker der Versorgungstechnik, des Bereiches Sanitär, Heizung, Klima oder eines entsprechenden Sachgebietes sowie Elektromeister und Kälteanlagenbauermeister mit bestandener einschlägiger Gesellenprüfung oder mindestens dreijähriger Tätigkeit in diesen Gebieten. - Diplom-Ingenieure gemäß 5.1.2 der Richtlinie für den Abschluss von Verträgen mit Installationsunternehmen zur Herstellung, Veränderung, Instandsetzung und Wartung von Gas- und Wasserinstallationen, die nicht im Anhang aufgeführt werden und entweder eine einschlägige Gesellenprüfung abgelegt haben oder mindestens drei Jahre Tätigkeit in diesen Gebieten nachweisen können. - In die Handwerksrolle gemäß § 7 b eingetragene Gesellen/Facharbeiter mit mindestens sechsjähriger einschlägiger praktischer Tätigkeit, davon vier Jahre in leitender Position. - Inhaber einer Ausnahmebewilligung nach § 8 HwO und § 9 HwO, einer Bescheinigung nach § 9 Abs. 2 HwO sowie die Inhaber einer Ausübungsberechtigung nach § 7 a HwO mit bestandener Gesellenprüfung im Installateur- und Heizungsbauer- Handwerk oder anstelle der Gesellenprüfung mit mindestens sechsjähriger praktischer Tätigkeit in diesen Gebieten, davon vier in leitender Position. Eine Einladung an den Bewerber zum Prüfungstermin erfolgt erst - nach Aufforderung durch den für den Bewerber zuständigen regionalen Installateurausschuss, - wenn der Bewerber das Verfahren zur Feststellung der fachlichen Befähigung zur Kenntnis genommen und schriftlich akzeptiert hat. - wenn die Zahlung des aufgegebenen Kostenerstattungsbetrages (Prüfungskosten) durch den Bewerber erfolgt ist. Zusätzlich anfallende Prüfungsgebühr ca. 565,25 Euro zzgl. MwSt. (gesonderte Rechnung durch Landesinstallateurausschuss Bayern)

Abschluss

Zertifikat des Fachverbandes DVGW Bayern und Landesinstallateurausschuss Bayern

Zeitraum

14.09.2022 - 30.09.2022



Gebühren

Kurs: 2.131,00 €

Lehrplan

Zertifizierung