Fachwirt/in für Gebäudemanagement (HWK)/Facility Management (IMB)

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 5.250,00 €
Prüfung: 227,00 €

Unterricht

25.09.2020 - 31.07.2021
Präsenztermine: 23./24.10.20, 27./28.11.20, 15./16.01.21, 26./27.02.21, 26./27.03.21, 23./24.04.21, 21./22.05.21, 18./19.06.21, 30./31.07.21
Teilzeit
Lehrgangsdauer 144 Std.

Lehrgangsort
Kerschensteinerstraße 5
92318 Neumarkt
Bildungszentrum Neumarkt i.d.OPF.
Ansprechpartner/in
Maria Bauer
Tel. 0941 7965-145
maria.bauer--at--hwkno.de
Öffnungszeiten

Unsere Bildungszentren sind jeweils von Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr und am Freitag von 7:30 Uhr bis 13:00 Uhr besetzt.

Unverbindliche Anfrage

Angebotsnummer 3217675-0

Kursinhalt:

- Gebäudemanagement und Facility Management
- Errichten, Betreiben und Instandhalten
- Kaufmännisches Facility Management
- Recht
- Führung, Personal und Organisation
- IT-Systeme im Facility Management
- CAFM-Software
- GLT-Software
- Energiemanagement
- Sanitärtechnik
- Elektrotechnik
- Heizungstechnik
- Lüftungs- und Klimatechnik
- Infrastrukturelles Facility Management
- Qualitätsmanagement und Einkauf von FM-Dienstleistungen
- Projektmanagement

 

Kurskonzept:

Blended-Learning: Der Ausbildung liegt ein Blended-Learning-Konzept zugrunde. Diese Form der Lernorganisation kombiniert die Vorteile von Selbstlernphasen, Präsenzveranstaltungen und E-Learning. Die besonderen Belange Berufstätiger werden dadurch optimal berücksichtigt. Insgesamt sind nur 9 x 2 Präsenztage notwendig, sodass ein Höchstmaß an zeitlicher und örtlicher Flexibilität resultiert.

Selbstlernphasen: Mit Blick auf den Präsenzunterricht bereiten die Kursteilnehmer jeweils zwei Kursmodule im Selbststudium vor. Die zugehörigen Selbstlernskripte werden als gebundener Ausdruck zur Verfügung gestellt. Über die Lernplattform im Internet erhalten die Teilnehmer weitere Selbstlernmaterialien (z.B. Lernvideos, Einsendeaufgaben). Fragen im Vorfeld werden im Forum (Lernplattform) zwischen den Kursteilnehmern und den Dozenten diskutiert.

Präsenzphasen: Inhaltlich vorbereitet durch das Selbststudium begeben sich die Kursteilnehmer mit einheitlichem Wissensstand in den Präsenzunterricht (8 zweitägige Präsenzphasen mit je 2 Lehrgangsmodulen). Wesentliche Punkte werden aufgegriffen und vertieft. Am Ende der Präsenzphasen erfolgen schriftliche Prüfungen. Die Präsenzphasen finden in der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz (Neumarkt) statt.

Prüfungen: Jede Präsenzphase stellt einen Lehrblock dar. Die ersten acht Lehrblöcke schließen mit einer schriftlichen Teilprüfung ab. Hinzu kommt eine mündliche Prüfung im abschließenden neunten Lehrblock. Jeder Teilnehmer erstellt im Laufe des Lehrgangs eine praxisorientierte Projektarbeit, deren Bewertung ebenfalls in die Prüfungsnote einfließt.

Projektarbeit: Die Anfertigung und anschließende Präsentation der Projektarbeit schulen die Fähigkeit, Projekte und Vorhaben zu konzipieren, strukturiert darzustellen und zu vermarkten. Die Präsentation erfolgt im Rahmen der abschließenden Präsentations-Präsenzphase (2 Tage) (Lehrblock 9).

Dozenten: Es stehen 30 Fachspezialisten aus der FM-Branche als Dozenten zur Verfügung. Sie haben die Lernunterlagen erstellt und referieren im Präsenzunterricht.

Das Demogebäude und die Demosimulation "IT-Systeme im FM" vermitteln beispielhaft praktische Herangehensweisen für das Management der Facility Prozesse.

Ziel

Berufserfahrene Handwerker aus der Bau- und Ausbaubranche, Elektriker, Sanitär-, Heizungs-, Klima- und Lüftungstechniker, Gebäudereiniger oder Ingenieure mit dem Schwerpunkt Bauwesen und Architekten sowie sonstige Techniker und (Immobilien)kaufleute etc. oder Personen mit Erfahrung im Bereich Hausverwaltung, Gebäudemanagement und Facility Management oder Führungskräfte bzw. Personen mit Anspruch auf eine Führungsposition in den Dienstleistungsbereichen der Gebäudebewirtschaftung, Immobilienverwaltung und dem Facility Management Gebäudemanager/Facility Manager planen und steuern die Facility Prozesse in Industrie-, Büro- und Wohngebäuden, Krankenhäusern, Schulen, Kindergärten, Shopping-Centern etc. Nutzer, Investoren und Betreiber haben hohe Ansprüche an Kosteneffizienz, Komfort, Sicherheit und Umweltschutz. Der ausgebildete Facility Manager bringt diese Anforderungen konzeptionell in Einklang und sorgt für einen reibungslosen Gebäudebetrieb. Er ist in der Lage, im Spannungsfeld von Kosten, Qualität und Zeit Lösungswege für immobilienspezifische Anforderungen und Services zu erarbeiten und zielorientiert umzusetzen. Das schafft Standortvorteile und finanzielle Freiräume für Unternehmen und Institutionen.

Information

Kurskonzept: Blended-Learning: Der Ausbildung liegt ein Blended-Learning-Konzept zugrunde. Diese Form der Lernorganisation kombiniert die Vorteile von Selbstlernphasen, Präsenzveranstaltungen und E-Learning. Die besonderen Belange Berufstätiger werden dadurch optimal berücksichtigt. Insgesamt sind nur 9 x 2 Präsenztage notwendig, sodass ein Höchstmaß an zeitlicher und örtlicher Flexibilität resultiert. Selbstlernphasen: Mit Blick auf den Präsenzunterricht bereiten die Kursteilnehmer jeweils zwei Kursmodule im Selbststudium vor. Die zugehörigen Selbstlernskripte werden als gebundener Ausdruck zur Verfügung gestellt. Über die Lernplattform im Internet erhalten die Teilnehmer weitere Selbstlernmaterialien (z.B. Lernvideos, Einsendeaufgaben). Fragen im Vorfeld werden im Forum (Lernplattform) zwischen den Kursteilnehmern und den Dozenten diskutiert. Präsenzphasen: Inhaltlich vorbereitet durch das Selbststudium begeben sich die Kursteilnehmer mit einheitlichem Wissensstand in den Präsenzunterricht (8 zweitägige Präsenzphasen mit je 2 Lehrgangsmodulen). Wesentliche Punkte werden aufgegriffen und vertieft. Am Ende der Präsenzphasen erfolgen schriftliche Prüfungen. Die Präsenzphasen finden in der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz (Neumarkt) statt. Prüfungen: Jede Präsenzphase stellt einen Lehrblock dar. Die ersten acht Lehrblöcke schließen mit einer schriftlichen Teilprüfung ab. Hinzu kommt eine mündliche Prüfung im abschließenden neunten Lehrblock. Jeder Teilnehmer erstellt im Laufe des Lehrgangs eine praxisorientierte Projektarbeit, deren Bewertung ebenfalls in die Prüfungsnote einfließt. Projektarbeit: Die Anfertigung und anschließende Präsentation der Projektarbeit schulen die Fähigkeit, Projekte und Vorhaben zu konzipieren, strukturiert darzustellen und zu vermarkten. Die Präsentation erfolgt im Rahmen der abschließenden Präsentations-Präsenzphase (2 Tage) (Lehrblock 9). Dozenten: Es stehen 30 Fachspezialisten aus der FM-Branche als Dozenten zur Verfügung. Sie haben die Lernunterlagen erstellt und referieren im Präsenzunterricht. Das Demogebäude und die Demosimulation "IT-Systeme im FM" vermitteln beispielhaft praktische Herangehensweisen für das Management der Facility Prozesse.

Voraussetzungen

Meisterprüfung in einem Bau- oder Ausbauhandwerk bzw. in einem anderen einschlägigen Handwerk oder kaufmännischen Bereich oder mehrjährige Berufserfahrung in den Dienstleistungsbereichen der Gebäudebewirtschaftung, Immobilienverwaltung und dem Facility Management

Abschluss

Nach bestandenen Prüfungen und Abschluss der Projektarbeit verleiht die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Zeugnis und Urkunde zum/zur "Fachwirt/in für Gebäudemanagement (HWK)". Zusätzlich können die Teilnehmer zum Ende des Lehrgangs das Zertifikat zum/zur "Fachwirt/in für Facility Management (IMB)" beantragen. Die Kosten für die IMB-Zertifizierung betragen 200 Euro. Die erlangte Doppel-Zertifizierung ist deutschlandweit einzigartig und weist die erfolgreiche Teilnahme an dem an der Universität Bayreuth entwickelten Lehrgang nach.

Zeitraum

25.09.2020 - 31.07.2021



Gebühren

Kurs: 5.250,00 €
Prüfung: 227,00 €

Lehrplan

Zertifizierung