Elektrotechnikermeister/in (Automatisierung und Systemelektronik) - Teile I und II

wenige Plätze

Gebühren

Kurs: 8.140,00 €

Unterricht

18.10.2022 - 16.06.2023
Mo 08:45-16:15, Di bis Do 08:00-16:15, Fr 08:00-12:15
Vollzeit
Lehrgangsdauer 1216 Std.

Lehrgangsort
Charlottenhof 1
92421 Schwandorf
CMT SCHWANDORF-CHARLOTTENHOF
Ansprechpartner/in
Andrea Mausch
Tel. 0941 7965-173
andrea.mausch--at--hwkno.de
Öffnungszeiten

Unsere Bildungszentren sind jeweils von Montag bis Donnerstag von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr und am Freitag von 7:30 Uhr bis 13:00 Uhr besetzt.

Angebotsnummer 5012022-0

 

Automatisierung mit System, Zukunft im Blick

Die Meisterqualifikation bringt Sicherheit bei der Projektierung und Ausführung in der Automatisierungstechnik. Im Kurs werden theoretische Kenntnisse und praktische Fertigkeiten vertieft, verbessert und auf den aktuellen Stand gebracht. Die Teilnehmer lernen, wie Anlagen mit integrierten elektronischen und mechanischen Bauteilen geplant, gefertigt, berechnet und kalkuliert werden. Zum Kursinhalt gehören Kommunikations-, Sicherheits- und Systemelektronik sowie der Umgang mit spezieller Software und richtungweisenden Technologien. Das besondere Merkmal der Handwerksmeister(innen) ist dabei immer ihre nachgewiesene praktische Kompetenz! Vor diesem Hintergrund werden aktuelle Fachkenntnisse moderner Elektronik, Digital-, Steuer-, Antriebs- und Automatisierungstechnik vermittelt.

Unter federführender Meisterhand soll nicht nur die Automatisierung und Systemelektronik funktionieren, sondern als Führungskraft auch die Leitung einer Abteilung oder eines ganzen Betriebes möglich werden. Deshalb macht Sie der Meisterkurs auch fit in der Auftragsabwicklung mit allem, was dazugehört: Wie effizienter Material- und Maschineneinsatz, Personal- und Terminplanung sowie die Kalkulation.

Im Kurs werden Sie für die kommenden beruflichen Herausforderungen im Schwerpunkt ¿Automatisierungstechnik¿ bestens vorbereitet. Unsere Fachdozenten unterstützen Sie tatkräftig bei der Programmierung, Inbetriebnahme oder auch bei Aufbau und Fehlersuche. Die individuelle Programmierung von Anlagen wird bei uns großgeschrieben, daher arbeitet jeder Teilnehmer an seinem eigenen Automatisierungsgerät. Eine Vielzahl von real vorhandener Hardware unterstützt Sie bei der Lösung der Ihnen gestellten Aufgaben. Um den Lerninhalt besser verstehen zu können, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Programme an vorhandenen Anlagen zu testen. Dabei stehen Ihnen sog. Anlagensimulatoren (Automation Boards), Anlagenmodelle (z.B. Fischertechnik) oder real vorhandene Anlagenteile zur Verfügung.

Mit dem erfolgreichen Abschluss der Meisterprüfung können Sie das komplette Elektrotechniker-Handwerk ausüben und gleichzeitig die "Eintragung in das Installateurverzeichnis" erlangen.


Die Weiterbildung umfasst dabei folgende Schwerpunkte:

Theoretischer Inhalt:
- Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik mit mathematischen Anwendungen
- Digitaltechnik und logische Schaltungen
- Mess- und Regelungstechnik
- Normen und Vorschriften
  - DGUV
  - TRBS
  - VDE
- Betriebsführung, Arbeitsplanung und Auftragsabwicklung
  - Betriebsabrechnungsbogen
  - EDV Kalkulation
  - VOB
  - Marketing
  - Qualitätsmanagement

Praktischer Inhalt:
- Planung und Aufbau elektrischer & pneumatischer Schaltungen im Schaltschrankbau
- Automatisierungstechnik:
  - Weiterführende Programmierung mit Hard- und Software verschiedener Hersteller und Programmiersprachen
  - Programmierung von Schrittketten in versch. Programmiersprachen (z.B. S7-Graph)
  - Programmierung wiederverwendbarer Bibliotheksbausteine (generische Programmierung).
  - Programmierung mit SCL (Structured Control Language)
  - Visualisierung von automatisierten Anlagen
  - Netzwerktechnik (Ethernet, industrial Ethernet)
  - Inbetriebnahme und Arbeiten mit verschiedenen Bussystemen der Automatisierungstechnik und zugehöriger Hardware,
    dazu gehören z.B. Profibus, Profinet, IO-Link
- Vernetzung und Datenaustausch zwischen automatisierten Anlagen
- Kommunikation mit übergeordneten Steuerungen über OPC UA oder TCP/IP
  - Grundlagen der Roboterprogrammierung
  - Simulieren von Roboteranwendungen in einer Simulationssoftware
  - Programmierung und Inbetriebnahme einer realen Roboteranlage

Wichtiger Hinweis!
Bitte beachten Sie, dass beim Schwerpunkt "Automatisierung/Systemelektronik" jeder Kursteilnehmer über EDV-Grundkenntnisse bzw. einen sicheren Umgang mit PC, sowie im Bereich der SPS-Technik nachfolgende Kenntnisse mitbringen sollte:
- Aufbau und Wirkungsweise einer SPS-Steuerung
- Zahlensysteme (Dual-, Dezimal,- Hexadezimalsystem)
- Arbeiten mit Grundverknüpfungen und den elementaren Datentypen
- Funktionen wie RS-Technik, Zeiten, Zähler und Vergleichsfunktionen

Interessenten ohne SPS-Kenntnisse empfehlen wir deshalb einen Teil des Kurses "TIA-Advanced - SPS-Techniker(HWK) Abschnitt 1".

Für Rückfragen steht Ihnen der zuständige Kursleiter, Herr Thomas Kick, entweder telefonisch unter 09431 885-336 oder per Mail unter thomas.kick@hwkno.de gerne zur Verfügung.

Ziel

Gesellen oder Facharbeiter mit dem Ziel: Handwerksmeister

Voraussetzungen

Gesellen- oder Facharbeiterprüfung

Abschluss

Teile I und II der Meisterprüfung im Elektrotechniker-Handwerk

Zeitraum

18.10.2022 - 16.06.2023



Gebühren

Kurs: 8.140,00 €

Lehrplan

Zertifizierung