Ob gedruckt oder digital - das neue Kursprogramm bietet ein breites Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten.
Foto Graggo
Ob gedruckt oder digital - das neue Kursprogramm bietet ein breites Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mit Weiterbildung für die Zukunft gerüstet

Handwerkskammer veröffentlicht Kursprogramm 2021

Experten sind sich einig: Weiterbildung ist ein Schlüsselelement zur Wettbewerbsfähigkeit. Betriebe, die die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter unterstützen, werden krisensicherer und bringen die Wirtschaft voran. Das neue Kursprogramm 2021 der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz bietet eine breite Palette an Qualifizierungsmöglichkeiten: Von Kurz-Seminaren über mehrtägige Zertifikatslehrgänge bis zu Abschlüssen der höheren Berufsbildung wie dem Meister oder Fachwirt.

 

Dezentrales Bildungsangebot in Ostbayern

Die Handwerkskammer mit ihren elf Bildungszentren bereitet bedarfsgerecht, zukunftsorientiert und heimatnah auf sämtliche Herausforderungen im Beruf vor. Neben Meisterkursen in rund 25 Handwerksberufen gibt es Weiterbildungsmaßnahmen aus den Bereichen EDV, Technik, Betriebswirtschaft, Recht und Personal. Die neue Broschüre liefert zudem Tipps zur Planung eines Karriereweges im Handwerk und zu Fördermöglichkeiten wie Meister-BAföG, Meisterbonus oder Stipendien. Außerdem bietet sie Informationen zu den elf Bildungszentren in Amberg, Cham, Deggendorf, Landshut, Neumarkt, Passau, Pfarrkirchen, Regensburg, Schwandorf, Straubing und Weiden.

 

Digitalisierung erfordert stetiges Lernen

"Weiterbildung ist immer wichtig – ob Krise oder nicht", ist HWK-Präsident Dr. Georg Haber überzeugt. "Sie sorgt dafür, dass wir im Beruf auf dem neuesten Stand und wettbewerbsfähig bleiben." Lebenslanges Lernen sei eine Grundvoraussetzung unseres Berufslebens, betont auch HWK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger. "Erwirbt man zusätzliche Qualifikationen sichert man sich eine gute Grundlage für einen festen Arbeitsplatz." Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Hans Schmidt verweist auf die rasanten und von der Pandemie noch beschleunigten Veränderungen des Handwerks durch die Digitalisierung. "Mit einer Weiterbildung in unseren modernen Lehrsälen und Werkstätten sind die Teilnehmer sämtlichen digitalen Herausforderungen gewachsen." Rund 6.500 Handwerker bilden sich jedes Jahr bei der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz weiter.

 

Die gedruckte Weiterbildungsbroschüre 2021 der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz kann unter der Telefonnummer 0941 7965-145 oder per Mail an weiterbildung@hwkno.de kostenlos angefordert werden.

Die Vertreter der Handwerkskammer (v. li. n. re.) Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger, Präsident Dr. Georg Haber und stellvertretender Hauptgeschäftsführer Hans Schmidt präsentieren das neue Kursprogramm 2021.
Foto Graggo
Die Vertreter der Handwerkskammer (v. li. n. re.) Hauptgeschäftsführer Jürgen Kilger, Präsident Dr. Georg Haber und stellvertretender Hauptgeschäftsführer Hans Schmidt präsentieren das neue Kursprogramm 2021.



Download

Weiterbildungsprogramm 2021

Stv. Hauptgeschäftsführer Hans Schmidt Foto: Graggo

Hans Schmidt

Stv. Hauptgeschäftsführer

Ditthornstraße 10
93055 Regensburg
Tel. 0941 7965-104
Fax 0941 7965-103
hans.schmidt--at--hwkno.de